außerirdische Besucher sind real
Außerirdische, Science Fiction

Außerirdische sind real. Was sie können und warum sie hier sind

Viele Menschen fragen sich, ob sie wirklich alleine im Universum sind oder ob es nicht doch anderswo in den Weiten des Kosmos intelligentes Leben gibt. Aus offizieller Seite, sofern man den öffentlichen Medien glaubt, wird einem erzählt, dass es bisher keine Beweise für außerirdisches Leben gibt. Die Existenz von Außerirdischen wird hier konsequent verneint und so wird der Großteil der Menschen dank ignoranter Akademiker aus dem Mainstream im Dunkeln gelassen. Wenn du dem Mainstream folgst und dem, was dort erzählt wird, Glauben schenkst, dann empfehle ich dir den kommenden Beitrag zu ignorieren. Es würde wahrscheinlich dein gesamtes Weltbild auf den Kopf stellen. Es gibt weltweit mehr als genug Beweise, dass Außerirdische existieren und sogar bereits längst unter uns sind. Wer diese Außerirdische sind, warum sie hier sind und warum ihre Existenz verheimlicht wird, das erfährst du in diesem Beitrag.


Hinweise für die Existenz von Außerirdischen aus offizieller Seite

Wir Menschen erkunden die Sterne bereits seit tausenden von Jahren. Mittlerweile ermöglichen uns modernste Technologien mehr Einblicke in das Universum als jemals zuvor. Es wurden bereits tausende Planeten in weit entfernten Galaxien und Sonnensysteme entdeckt, auf denen außerirdisches Leben potenziell möglich wäre. Diese Orte sind so weit entfernt, dass sie mit den heutigen (uns zugänglichen) technischen Möglichkeiten noch nicht erreicht werden können. Vielleicht wird sich das eines Tages noch ändern. Planeten wie Kepler-22b befinden sich in der sogenannten habitablen Zone, das bedeutet, dass sie sich in der idealen Distanz zu ihrer Sonne befinden, damit dort Wasser in flüssiger Form und lebensfreundliche Durchschnittstemperaturen von etwa 21° Celsius existieren können.

Selbst in unserem eigenen Sonnensystem gibt es Hinweise auf außerirdisches Leben. Beispielsweise gehen Wissenschaftler davon aus, dass vor ein paar Milliarden Jahren auf dem Mars, Wasser in flüssiger Form existierte und dass es dort möglicherweise ebenfalls eine Atmosphäre mit lebensfreundlichen Temperaturen und ein schwaches Magnetfeld gab. Aktuell werden dort neue Marsrover hingeschickt, die nach Fossilien suchen. Auf dem Saturnmond Europa weiß man mittlerweile, dass sich unter seiner dicken Eisschicht ein Ozean aus flüssigem Wasser befindet, der ebenfalls Leben beherbergen könnte. Laut Hochrechnungen gehen Wissenschaftler davon aus, dass etwa 10 % aller Planeten im Universum bewohnbar sind und Theorien besagen, dass es eventuell sogar sogenannte Supererden gibt, die noch lebensfreundlicher sind als unsere Erde.

Manche dieser Planeten könnten sogar älter sein als unser Heimatplanet, was bedeutet, dass potenziell intelligentes Leben auf diesen Planeten deutlich mehr Zeit gehabt hätte, um sich weiterzuentwickeln. Das sind somit selbst aus offizieller Seite mehr als genug Hinweise, dass außerirdisches intelligentes Leben anderswo im Universum zumindest denkbar ist.

Beweise von Außerirdischen aus inoffizieller Seite

Wenn man von Außerirdischen spricht, redet man im Mainstream meist von UFOs (Unidentifizierte Flugobjekte), also meist fliegende Untertassen, Flugscheiben, Kapseln oder Dreiecke, von denen man annimmt, dass sie außerirdischer Herkunft sind. Dass fliegende Untertassen nicht die einzigen Flugobjekte von Außerirdischen gewesen sein konnten, beweisen zahlreiche archäologische Funde, die man in alten Ruinen der Azteken gefunden hat und ebenso Gemälde aus dem Mittelalter:

antike UFO-Beweise
Antike Bilder & Artefakte von UFOs, Kapseln und Raumschiffen.

Auf der ganzen Welt findet man antike Beweise für die Existenz von Außerirdischen und ihren Besuch auf der Erde. Selbstverständlich ist es durchaus möglich, dass nicht alle dieser Artefakte echt sind, doch es gibt trotzdem genügend Artefakte, dessen Echtheit bestätigt wurde. Skeptiker bezweifeln jedoch, dass es sich dabei um Aufzeichnungen von außerirdischen Besuchern handelt und tun das als Fantasie-Gebilde ab oder interpretieren irgendetwas hinein, was nichts mit UFOs und außerirdischen Besuchern zu tun hat.

Aber gehen wir davon aus, diese Aufzeichnungen sind alle echt, heißt das dann, dass die Außerirdischen bereits längst unter uns sind und uns bereits seit Jahrtausenden besuchen? JA. Zumal man solche Aufzeichnungen auf der ganzen Welt findet und das aus Zeiten, an denen es weder Internet, noch Telefon gab und wo verschiedene Bevölkerungen auf unterschiedlichen Kontinenten isoliert voneinander lebten. Du glaubst mir immer noch nicht? Spätestens die zahlreichen Videoaufnahmen von UFO-Sichtungen, dessen Echtheit bereits mehrfach bestätigt wurde, sind Beweis genug dafür, dass die Außerirdischen bereits hier sind. Hier fand ich ein interessantes Video dazu:

Mehrere Sichtungen von seltsamen Flugobjekten

Wer jetzt immer noch nicht glaubt, dass die Außerirdischen bereits hier sind, dem kann ich auch nicht mehr weiterhelfen. Natürlich werden zahlreiche Akademiker, die Existenz von Außerirdischen konsequent leugnen, verneinen und irgendwelche Argumente dafür erfinden, warum das „unmöglich“ ist. Die meisten dieser sogenannten Wissenschaftler arbeiten für die Regierung, bzw. einige Geheimdienste. Nur damit Du Bescheid weißt.

Flugscheiben kommen nicht nur von Außerirdischen

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass alle UFOs, die man im Himmel gesichtet hat, nur von Außerirdischen stammen. Es gibt aber auch jene Flugobjekte, die von Menschen hier auf der Erde gebaut wurden. Du glaubst, das wäre unmöglich? Dann unterschätzt du den Menschen zu sehr. Auch wir Menschen sind zu beeindruckenden Dingen in der Lage, viele vergessen das nur. Wenn wir es geschafft haben, Flugjets zu bauen, die Überschallgeschwindigkeit erreichen und Raketen, Satelliten und Marsrover weit ins Weltall schicken, dann dürfte der Bau einer modernen Flugscheibe für uns doch auch keine allzu große Herausforderung darstellen, oder?

UFO-ähnliche Objekte, von Menschen gebaut
Menschengemachte Flugscheiben und technologisch fortgeschrittene Kriegsgerätschaften aus früheren Zeiten

Traurigerweise wurden die menschengemachten UFOs nicht alleine dazu gebaut, um andere Planeten zu erkunden oder um Geschwindigkeitsrekorde zu brechen, sondern hauptsächlich für militärische Zwecke. Bereits die Nazis versuchten in der Vergangenheit fliegende Objekte in der Form einer Glocke oder einer Untertasse nachzubauen und Ingenieure der US-Army bauten in der Vergangenheit ebenfalls UFOs und andere Flugobjekte mit ähnlichen Formen. Dafür nutzten sie unter anderem eine Antigravitationstechnologie.

Einige dieser Gerätschaften waren sogar mit Technologien ausgestattet, die das Flugobjekt auf dem Radar unsichtbar machen konnten. Das muss allerdings nicht heißen, dass alle der gesichteten UFOs nur von der Luftwaffe kommen. Unter den zahlreichen UFO-Sichtungen sind durchaus auch echte außerirdische Flugobjekte dabei und sie unterscheiden sich darin, dass deren Technologien um ein Vielfaches fortgeschrittener und für uns Menschen unverständlicher sind, als das, was man hier auf der Erde kennt.

Gut möglich ist auch, dass außerirdische Flugobjekte schon längst hier auf der Erde gelandet oder abgestürzt sind, die anschließend von der Regierung beschlagnahmt wurden und dessen hochentwickelte Waffen und fortgeschrittene Technologien vom Militär versucht wurden zu kopieren – glücklicherweise bisher ohne signifikanten Erfolg. Wenn Du also das nächste Mal ein merkwürdiges Flugobjekt im Himmel vorbeifliegen siehst, dann ist ebenso gut möglich, dass es Eigentum des Militärs sein könnte. Wenn Du aber die ganz verrückten Platten siehst, die enorm schnell sind und merkwürdige Strahlen und Funken von sich geben, dann ist es gut möglich, dass es sich hier um ein außerirdisches Flugobjekt handelt.

Wer sind die Außerirdischen und was machen sie hier?

Jetzt wo wir wissen, dass außerirdisches Leben im Universum sehr wahrscheinlich ist, müssen wir dieses Thema aus einer spirituellen Perspektive betrachten. Alles was existiert ist miteinander verbunden und entspringt derselben Quelle. Das gilt auch für die Außerirdischen. In der Essenz unterscheiden wir Menschen uns nicht von ihnen. Geschöpfe aus fremden Galaxien und Sternensysteme sind somit unsere galaktischen Brüder und Schwester und die wohlgesinnten von ihnen möchten, dass wir uns ihrer großen Familie anschließen. Auch sie haben Seelen und sind ebenso ähnliche oder gleiche Entwicklungsprozesse durchlaufen wie die Menschen auf der Erde. Übrigens gibt es auch Menschen, die in weit entfernten Galaxien leben und bei denen wir Menschen unseren wahren Ursprung haben. Eigentlich stammen wir nicht vom Affen ab, wie es im Mainstream noch erzählt wird, sondern von hoch entwickelten humanoiden Wesen, die von weit her kommen. Das ist aber ein Thema für einen anderen Beitrag.

Was ist der Unterschied zwischen uns Menschen und den Menschen und außerirdischen Spezies aus weit entfernten Galaxien? Der Unterschied besteht darin, dass viele Außerirdische, die uns mit ihren Raumschiffen hier besuchen kommen, spirituell deutlich fortgeschrittener sind als die meisten Menschen hier auf der Erde. Die Menschen hier auf Erden waren auch mal so fortgeschritten, sind aber über Jahrtausende hinweg, durch schlechte Einflüsse in einen Schleier der Vergesslichkeit geraten. Deshalb wissen heute nur die wenigsten, wer sie eigentlich wirklich sind und wo sie wirklich ihren Ursprung haben. Es ist von gewissen Mächten auch nicht gewollt, dass die Öffentlichkeit davon erfährt.

Zudem sind nicht alle Außerirdische einer völlig anderen Spezies zuzuordnen. Während es im ganzen Universum unzählige Alienspezies gibt – die einen nett, die anderen weniger nett, finden sich darunter auch außerirdische Menschen, also Menschen wie wir, die anderswo im Universum auf anderen Planeten leben. Die Plejaden und die Andromeda-Galaxie währen da einige Beispiele. Einige dieser Menschen unterscheiden sich kaum von dem Aussehen der Menschen auf der Erde. Andere wiederum haben sich an besondere Lebensbedingungen auf ihren Heimatplaneten angepasst, weshalb bei Ihnen Unterschiede wie beispielsweise in der Körpergröße, Intelligenz, Form, Hautfarbe oder gar in ihren Wesenszügen finden kann. Du fragst dich sicherlich, woher ich das alles weiß? So etwas kann man nur herausfinden, wenn man die Fähigkeit für eine bewusste Astralreise besitzt.

Manche Menschen auf anderen Planeten sehen manchmal aus wie Aliens, die man einer völlig anderen Spezies zuordnen würde, sind aber im Prinzip unsere Verwandten, die sich über Millionen Jahre hinweg genetisch an ihren Heimatplaneten angepasst haben. Würde man heute Menschen von der Erde auf dem Mars schicken, würden diese nach 1 Million Jahre Evolution, vermutlich auch ganz anders aussehen. Hoch entwickelte Außerirdische kommunizieren meist mit Telepathie und sie besitzen zahlreiche hoch entwickelte Technologien, die jenseits des menschlichen Verständnisses liegen. Die meisten dieser Alien-Gesellschaften sind sowohl geistig als auch technologisch wesentlich fortgeschrittener als die Gesellschaft hier auf der Erde. Deshalb sind dort Krieg, Krankheit, Knappheit, Tod und Hunger alles Fremdwörter.

Die Leute dort haben ein ganz anderes Verständnis von der Realität als wir Menschen hier auf Erden. Sie handeln aus einem Füllbewusstsein heraus, das heißt, dass sie alle Rohstoffe, die sie brauchen, im Überfluss besitzen und mit ihren hoch entwickelten Technologien mit wenig Aufwand abbauen können, während hier auf der Erde von ständiger (künstlicher) Knappheit die Rede ist, was ein Treiber für Kriege und ungerechte Verteilung ist. Anders, als bei den meisten Menschen hier auf der Erde, ist den hoch entwickelten Außerirdischen bewusst, dass alles Leben heilig ist, während sie dazu in der Lage sind, all ihre materiellen Bedürfnisse mit Leichtigkeit im Überfluss zu befriedigen, ohne dabei irgendeinem Lebewesen Schaden zuzufügen. Selbst für die Nahrungsaufnahme ist es für die meisten von ihnen nicht mehr notwendig andere Lebewesen töten oder ausbeuten zu müssen, da sich ihre Ernährungsweise in unserer Ernährungsweise vollkommen unterscheidet. Viele von ihnen können sich beispielsweise von purem Licht, von Energiekugeln oder chemischen Verbindungen in Form einer gelartigen Substanz ernähren, die sie in ihrer Umgebung ohne Zerstörung gewinnen können.

Ihre Raumschiffe können sie unbegrenzt mit Lichtäther antreiben (auch bekannt als freie Energie), einer Energieform, die von unserer ignoranten Mainstream-Wissenschaft als dunkle Energie oder dunkle Materie bezeichnet wird. Diese Energie ist im Universum in hohen Mengen verfügbar und richtig angewendet, kann sie mit Leichtigkeit ein ganzes Raumschiff von A nach B mit Überlichtgeschwindigkeit befördern. Die Außerirdischen vereisen mithilfe der Raumzeit-Krümmung, weshalb ihnen das schnelle Reisen durch das ganze Universum möglich ist.

In jeglicher Hinsicht sind die meisten außerirdischen Besucher fortgeschrittener als die Menschen hier auf der Erde. Du möchtest eine Vorstellung davon haben? Stelle dir Star Trek in real vor, nur noch viel fortgeschrittener, schöner, perfekter, genialer und aufregender als im Film. Die außerirdischen Menschen sind so gesehen die höheren Versionen von uns. Sie verkörpern das, was die Menschheit in den nächsten 100 – 1000 Jahren werden könnte, sofern nicht irgendein Dummkopf da draußen den roten Knopf drückt…

Die wenigen Waffen, die sie haben, sind ebenso um Meilen fortgeschrittener und effektiver als das irdische Militär sich jemals erträumen könnte. Das ist jedoch kein Grund zur Sorge, denn die meisten von ihnen sind dem Menschen wohl gesonnen und besuchen uns hier auf der Erde, um uns jetzt in diesen besonderen Zeiten der Transformation beizustehen. Wer weiß wie viele Raumschiffe (die für das menschliche Auge und auf dem Radar unsichtbar sind), bereits den Planeten umkreisen und uns gerade beobachten. Die meisten Menschen haben nicht die leiseste Ahnung, was alles im Universum vor sich geht. Wie Du vielleicht selbst mehr oder weniger wahrnimmst, ändert sich zurzeit sehr viel in unserer Gesellschaft und in der Welt allgemein. Scheinbar bricht einerseits das Chaos aus, während gleichzeitig ein neues Gefühl der Zuversicht wächst.

Das ist unter anderem der Präsenz der positiven Außerirdischen zu verdanken, aber auch einigen Menschen, die eng mit ihnen zusammenarbeiten. Viele Außerirdische sind zudem längst unter uns. Nicht unbedingt als gestaltwandelndes Alien, sondern als Seele, die in einem menschlichen Körper inkarniert ist. Darum wird es für die meisten Menschen nur sehr schwer möglich sein, Außerirdische hier auf der Erde zu finden oder diese zu erkennen. Die Intentionen der wohlgesonnen Außerirdischen ist es dem Menschen bei seinem Aufstiegsprozess zu verhelfen, das bedeutet, dass wir uns evolutionär gerade im nächsten Zeitsprung befinden, was bedeutet, dass das kollektive Bewusstsein ansteigt. Das merkt man unter anderem daran, dass Beiträge wie dieser hier überhaupt möglich sind.

Gibt es auf der Erde auch negative Aliens? Leider ja. Wie Du dir sicher vorstellen kannst, wollen diese negativen Außerirdischen dem Menschen schaden. Aus öffentlichen Quellen hört man von grauen Aliens, die Menschen in ihren Raumschiffen entführen und sie „untersuchen“. Nicht alle Alienstorys entsprechen aber der Wahrheit. Es gibt darüber hinaus auch andere Alienspezies, die nicht so weit entwickelt sind oder zumindest nicht weiter fortgeschritten sind, als die Menschen auf der Erde. Solche leben auch hier auf der Erde. Diese Aliens sind für viele Probleme auf dieser Welt mitverantwortlich. Die vielen negativen Berichte in den Medien, die Kriege und die Umweltzerstörung, sind einige Beispiele für ihre Werke. Allerdings sind auch viele Menschen daran beteiligt, darunter auch Menschen in Führungspositionen, die auch bekannt sind, als die „Kabale“ oder der Illuminaten-Orden.

Viele Menschen arbeiten für sie, ohne es zu merken. Glücklicherweise haben ihre Taten nur einen sehr eingeschränkten Wirkungsgrad, da es von höheren Mächten nicht zugelassen wird. Die meisten von ihnen verfügen über keine eigenen Raumschiffe und keine hoch entwickelten Technologien, da ihre spirituelle Entwicklung dafür nicht ausreicht. Einige von ihnen, wollen die Menschen versklaven und entwickeln dafür Pläne. Doch egal, wie gut durchdacht und perfide deren Pläne sind – sie werden am Ende scheitern. Aktuell nimmt deren Macht ab, weil dank des Internets die Transparenz zunimmt und mehr Leute erkennen, was gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich alles falsch läuft. Vor negativen Aliens habe ich deshalb keine Angst. Wenn ich Angst haben sollte, dann vor unbewussten Menschen, die ihren Verstand verloren haben, die Erde zerstören und andere ausbeuten. Kim Jong Un, sofern er wirklich ein Mensch ist, stellt in meinen Augen eine größere Bedrohung dar als irgendwelche bösen Aliens, die oft nur in den Träumen vieler Leute existieren. Vielleicht ist aber auch er nur eine Marionette von Außerirdischen. Wer weiß…

Viele der sehr dunklen Seelen (auch bekannt als Dämonen oder gefallene Engel) sind nicht mehr auf der physischen Welt ansässig und existieren nur noch in den niederen Astralebenen. Durch ihre hohe karmische Last, die aufgrund ihrer Schandtaten mit der Zeit entstanden, können sie nicht mehr ihr höchstes Energiepotenzial entfalten und sind demnach auf die Energien anderer angewiesen. Das versuchen sie, indem sie anfällige Geschöpfe auf der Erde geistig infiltrieren und sie zu negativen Gedanken und Taten animieren. Das Resultat findet man heute auf der Erde wieder: Krieg, Mord, Ausbeutung, Tod, Zerstörung, Angst, Zorn und Elend. Durch diese Reibungen wird lose negative Energie freigesetzt, von denen sich diese Entitäten ernähren.

Dementsprechend sind (noch) alle wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Systeme aufgebaut; alles, um so viel wie möglich von diesen negativen Energien freizusetzen. Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Das liegt daran, weil die negativen Entitäten und einige ihrer Inkarnationen schon lange hier auf der Erde leben und ihre Finger im Spiel haben. Viele von ihnen sind erdgebunden und Sklaven ihrer irdischen Laster. Darunter sind ehemals menschliche Seelen, als auch außerirdische Seelen. Dennoch gehen die schweren Zeiten nun bald vorbei. Die Negativität geht von Tag zu Tag zurück. Erst wenn die Negativität auf der Erde vollständig aufhört, wird ihnen das Futter entzogen und damit haben sie zunehmend weniger Kraft und demnach weniger Einfluss auf das Leben hier auf Erden. Wenn du somit kein Futter für diese Entitäten werden möchtest, dann empfehle ich dir deine Schwingung langfristig zu erhöhen und die dunklen Energien hinter dich zu lassen.

Warum soll die Öffentlichkeit nichts von außerirdischen Besucher erfahren?

Warum wurde und wird die Existenz von Außerirdischen von den Regierungen dieser Welt verheimlicht? Dafür gibt es viele Gründe. Ein Grund dafür ist die Annahme, dass die Bekanntgabe von Außerirdischen eine Massenhysterie auslösen würde. Dass so etwas passiert, halte ich jedoch für unwahrscheinlich. Die Mehrheit der Menschen wäre eher davon fasziniert und daran interessiert, würde aber deswegen sicher nicht in Panik geraten. Das kollektive Bewusstsein ist mittlerweile hoch genug, um so ein Ereignis zu verkraften. Das erkennt man unter anderem an den zahlreichen Filmen mit Außerirdischen und Raumschiffen.

Die meisten Leute dürften sich mittlerweile an den Gedanken gewöhnt haben, dass es da draußen noch viel mehr gibt als aus offizieller Seite bestätigt wurde. Da ich persönlich weiß, dass die Außerirdischen schon deutlich länger hier anwesend sind, würde mich das persönlich auch nicht überraschen, wenn später auch der Mainstream davon erfährt. Für mich persönlich würde sich dadurch nicht viel ändern. Ich würde größtenteils normal mein Leben weiterleben wie bisher. Höchstens würde ich vielleicht von einigen neuen hoch entwickelten Technologien profitieren und ich würde mehr über das Universum, inklusive seiner Mechanik erfahren, sofern es mir erlaubt wäre.

Ein anderer Grund für die Leugnung der Existenz von Außerirdischen könnten Handelsbeziehungen zwischen (negativen) Außerirdischen und einigen Regierungen sein. Es kann gut möglich sein, dass im Geheimen zwischen Regierungen und bestimmten außerirdischen Spezies, Technologien ausgetauscht werden, von denen die Öffentlichkeit nichts erfahren soll. Das ist natürlich alles sehr spekulativ und ich persönlich kann keine Beweise dafür liefern. Für mich ist es dennoch durchaus vorstellbar, seit mir schon lange klar ist, dass die Regierung so viele Dinge vor der Öffentlichkeit geheim hält, darunter auch Patente für technologische Errungenschaften, von denen die Menschheit als ganzes maßgeblich profitieren würde. Technologisch betrachtet, müssten wir heute eigentlich schon deutlich weiter sein, aber die Regierungen, oder besser gesagt gewisse Leute, die das Regierungsinstrument für sich alleine missbrauchen, enthalten der Menschheit revolutionäre Technologien vor. Alles aus Gründen der Kontrollsucht, der Profitgier und aus Angst vor Machtverlust. Das ist Beweis genug dafür, dass die Leute, die diese Möglichkeiten für ihren Eigennutz missbrauchen, eigentlich selbst nicht geistig genug fortgeschritten sind, um damit verantwortungsbewusst umzugehen. Soviel dazu…

Damit kommen wir zum nächsten Grund, warum die Existenz von Außerirdischen und deren Technologien der Öffentlichkeit verwehrt bleibt: Machtmissbrauch.

gefährliche Waffen

Schaue dir die Menschen auf dieser Welt an: Immer wenn eine neue Technologie erfunden wurde, missbrauchte man sie für dunkle Zwecke. Als das Flugzeug erfunden wurde, baute man Flugzeugbomber samt Flugzeugträger. Als die Kernspaltung entdeckt wurde, baute man damit Atombomben, um hunderttausende Menschen auf einen Schlag umzubringen. Das Internet war ursprünglich eine Erfindung für das Militär, nicht für die Kommunikation zwischen Freunde und dem Austausch von wertvollem Wissen. Erst als man bemerkte, dass sich mit dem Internet viel Geld verdienen lässt und damit leichter Kontrolle ausgeübt werden konnte, wurde es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Erfindung der Fernsteuerung hat dazu geführt, dass ferngesteuerte Flugdrohnen mit Lenkraketen aus sicherer Distanz einen Haufen Menschen innerhalb von wenigen Sekunden mit feinster Präzision auslöschen können. Sollte bereits eine Technologie erfunden worden sein, die Menschen und Fahrzeuge komplett unsichtbar macht, dann bin ich mir sicher, dass auch das als Erstes für militärische Zwecke missbraucht wird, ehe man etwas Sinnvolles damit anstellt.

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Albert-Einstein (Deutschschweizerischer Physiker und Nobelpreisträger)

They got money for wars, but can’t feed the poor.

Tupac Shakur (verstorbener US-Amerikanischer Rapper)

Zahlreiche fortschrittliche Technologien und wissenschaftliche Erkenntnisse wurden und werden immer noch vom Menschen für Krieg, Tod und Zerstörung missbraucht. Angenommen du wärst einer dieser Außerirdischen, die mit ihrem Raumschiff die Erde umkreisen und du kennst die Geschichte der Menschen, wie sie jahrtausendelang Technologien missbrauchten. Wenn du auf die Erde hinunterschaust, findest du viel Tod, Elend, Zerstörung, Angst, Zorn, Gewalt, Machtmissbrauch und Ungerechtigkeit. Würdest du unter solchen Umständen freiwillig auf die Erde herabsteigen und den unberechenbaren Bewohnern deine hoch entwickelten Technologien anvertrauen? Oder zur besseren Veranschaulichung: Würdest du einem Serienmörder ein Küchenmesser anvertrauen? Oder einem Kleinkind eine Pistole in die Hand drücken?

So werden sicherlich die Außerirdischen über uns denken, wenn sie uns hier mit ihren Raumschiffen besuchen, wohl wissend welche Risiken das mit sich bringt. Klingt das für dich übertrieben? Schaue dir doch die Gesellschaft an: Viele Menschen sind mittlerweile moralisch und geistig so tief gesunken, dass sie nicht nur die Natur und die Tiere ausbeuten, sondern noch nicht einmal Halt vor der eigenen Spezies machen. Dennoch halten wir uns für die intelligentesten Lebewesen auf diesem Planeten…

Während Menschen sich eigentlich vorwärts entwickeln sollen, entwickeln sich viele stattdessen eher rückwärts. Deshalb würden weit entwickelte Außerirdische normalerweise kein Interesse daran haben, dass wir sie sehen und kennenlernen, weil sie genau wüssten, dass das mit Gefahren verbunden wäre, die verheerenden Konsequenzen mit sich bringen könnten. Sie würden auch nicht herkommen, um alle unsere Probleme zu lösen, wie vieler dieser verantwortungslosen New-Age-Leute ständig predigen. Nur wir selbst sind für unsere Probleme verantwortlich und dazu bestimmt, sie selbst zu lösen. Leider tun das nur die wenigsten. Die meisten Menschen geben die Verantwortung lieber irgendwelchen Politiker oder Unternehmen ab oder eben auch negativen Außerirdischen, die am Ende eher alles nur noch schlimmer machen, als dass sie das Problem beheben. Die Corona-Pandemie ist nur eines von vielen Beispielen.

Was ist jetzt zu tun?

Sicherlich fragst du dich jetzt, was du und ich als normale Menschen tun können, um bei diesen großartigen Veränderungen mitzuwirken? Es ist ganz einfach und ohnehin Subjekt dieser Webseite: Das beste, was wir jetzt tun können, ist, wenn wir alle unsere irdischen Begierden loslassen, alles loslassen, was uns festhält, uns ausbremst, uns nicht mehr dient und damit aufhören uns gegenseitig zu bekämpfen. Stattdessen sollten wir uns alle von Liebe und Frieden leiten lassen, anstatt von Angst und Hass. Zudem müssen wir die negativen Aliens schnell loswerden und sie von diesem Planeten für immer verbannen. Jeder hat das Recht dazu, diese Geschöpfe von diesem Planeten wegzuschicken, so wie jeder das Recht darauf hat, einen ungebetenen Gast aus der eigenen Wohnung zu werfen. Die Möglichkeit haben wir und wir dürfen sie auch nutzen.

Es ist zudem hilfreich, wenn wirklich alle Menschen damit beginnen friedlich und harmonisch zusammenzuleben und dabei alle ihre Konflikte endgültig beenden. Die gesellschaftliche Spaltung und den gegenseitigen Hass müssen wir alle beiseitelegen, denn das ist am Ende des Tages alles nur Mittel zur Manipulation. Jeder muss endlich damit beginnen, die Verantwortung zu übernehmen, anstatt diese immer nur irgendwelchen Politiker oder anderen Leuten abzugeben, die sicherlich nicht unser Bestes im Interesse haben. Klingt das für dich nach einer zu großen Herausforderung? Es wäre nicht das erste Mal, dass die ganze Menschheit so etwas bewältigt

Menschen können nicht nur zerstören, sondern auch gute Dinge wahr werden lassen. Wir sind gerade dabei, das wieder zu erlernen. Auch ohne Aliens sind wir weit gekommen, also sollte das noch vor uns liegende Stückchen doch auch kein Problem sein, oder? Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Stelle dir vor, was alles möglich wäre, wenn 7,8 Milliarden Menschen auf dieser Welt alle konstruktiv zusammenarbeiten würden. Wir hätten wahrscheinlich schon längst den Himmel auf Erden. Das ist der einzig funktionierende Weg, wie wir eine bessere Welt erschaffen und mit den positiven Außerirdischen langfristig kooperieren können, sofern dafür ein Interesse besteht. Am Ende des Tages ist es egal wie viele sich vor der Veränderung sträuben, denn die Erde befindet sich aktuell in einem Aufstiegsprozess, der nicht mehr aufzuhalten ist. Jeder von uns kann ein bewusster Teil davon werden.

author-avatar

Über Viktor Mindt

Arbeitet hauptberuflich als Grafikdesigner, Autor und ist zudem überzeugter Freiheitskämpfer, der die derzeitigen Missstände unserer Gesellschaft kritisch anspricht. Er ist ein spirituell orientierter „Schüler des Lebens“ und erkundet die spirituellen Geheimnisse des Universums. Sein Wissen, seine Erkenntnisse teilt er mit Interessierten auf diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.