Eure Eliten sind Parasiten
Gesellschaft, Politik, Unbequeme Wahrheiten

Das sind Parasiten. Warum füttert ihr sie?

Wenn ich mir in Deutschland (und in vielen anderen Ländern) die Medienlandschaft so ansehe, inklusive der außer Kontrolle geratenen Politik, dann frage ich mich wirklich, wie es sein kann, dass so viele Leute das freiwillig mitmachen? Es ist bis auf die letzten 2 großen Weltkriege nie offensichtlicher gewesen, wie schädlich die Regierenden mit der eigenen Bevölkerung umgehen.

Doch das wirklich Erschreckende daran ist, wie so viele Bürger auch noch freiwillig für ihren eigenen Untergang bezahlen und dafür arbeiten. Die Regierung ist zu einem fiesen Parasiten verkommen, welches sein eigenes Volk aussaugt. Das Verhalten der Staatsmedien und das der meisten deutschen Politiker ist parasitär und kraftraubend. Die Hetze und Panikmache, insbesondere aus den deutschen Staatsmedien könnte toxischer und kraftraubender nicht sein. Das trifft ebenso auf das Verhalten der Großkonzerne zu, die aus dieser misslichen Situation ihre Vorteile ziehen. Die Reichen und Mächtigen, die diese Corona-Agenda vorantreiben, saugen euch bei lebendigem Leibe aus und ihr bedankt euch auch noch dafür. Wie kann ein Volk das nur mit sich machen lassen? Das versuche ich in diesem Beitrag zu beantworten.

Die Definition von Parasit

Zunächst müssen wir verstehen, was ein Parasit eigentlich genau ist und wie es agiert, um nachvollziehen zu können, warum wir in der gegenwärtigen misslichen Lage stecken. Wenn man auf Wikipedia das Wort „Parasit“ eingibt, dann wird dort folgende Erklärung geschildert:

Parasitismus (von altgriechisch παρά „neben“, σιτεῖσθαι „essen“), veraltet auch Schmarotzertum, bezeichnet den Ressourcenerwerb mittels eines in der Regel erheblich größeren Organismus einer anderen Art. Meist dient eine Körperflüssigkeit des als Wirt bezeichneten größeren Organismus dem Parasiten als Nahrung. Der Wirt wird dabei in seiner Gesundheit oder seinem Wohlbefinden geschädigt, bleibt aber in der Regel am Leben. Sowohl Parasiten als auch ihre Wirte sind meist aufgrund einer langen antagonistischen Koevolution sehr gut aneinander angepasst. Im erweiterten Sinne kann Parasitismus als eine Steigerung der Fitness des Parasiten verstanden werden, die bisweilen verbunden sein kann mit einer Verminderung der Fitness des Wirtes.

Übertragen wir das auf die Beziehung zwischen dem Volk und der Regierung. Das Volk, also die meisten Menschen auf der Erde, sind der Souverän. Vom Volk geht die Macht aus. Das Volk hat die größte Macht und entscheidet (normalerweise) in welche Richtung es gehen soll. In einer gesunden Demokratie geht die Macht vom Volk aus und wenn es hier eine Regierung gibt, dann dient diese dem Volk. Das bedeutet, dass in einer Demokratie, die Regierung die Interessen des Volkes zu vertreten hat, anstatt dass die Regierungsvertreter nur ihre eigenen Interessen vertreten, geschweige denn, die Interessen einer reichen Minderheit.

Ich denke es ist längst kein Geheimnis, dass das vor allem in Deutschland schon lange nicht mehr der Fall ist (wenn es überhaupt je der Fall war).

Wie Regierung und Großkonzerne ihren Wirt aussaugen

Ein Parasit schadet seinen Wirt, indem es ihn aussaugt, ihm also in irgendeiner Weise Energie raubt. Der Parasit tötet den Wirt jedoch nicht, weil der Tod des Wirts auch den Tod des Parasiten bedeuten würde. Wenn der Wirt aber bemerkt, dass er von schädlichen Parasiten befallen ist, dann würde er normalerweise alles Notwendige in den Gang setzen, um den Parasiten wieder loszuwerden.

Nehmen wir als Metapher für den Parasitismus den Blutegel, wie es im Bild oben zu sehen ist. Sicherlich bist du von diesen Biestern angewidert und es wäre für dich eine Horrorvorstellung, wenn viele von ihnen sich an deinem Blut vergehen würden. Stell dir vor, du bist irgendwo draußen in der Wildnis unterwegs und läufst barfuß durch einen Tümpel, den du überqueren musst, um an das gegenüberliegende Ufer zu gelangen. Als du den Tümpel durchlaufen hast, stellst du zu deinem Entsetzen fest, dass deine Füße, voller lästiger Blutegel sind, die sich allesamt an deinem Blut, deinem Lebenssaft bereichern. Was würdest du in dieser Situation normalerweise tun? Du würdest natürlich nach Wege und Mittel suchen, um diese lästigen Blutsauger wieder loszuwerden. Vielleicht würdest du Viecher mit deinem Taschenmesser runter kratzen oder du würdest sie mit einem Feuerzeug abfackeln. Anschließend würdest du die Wunden fachgerecht behandeln, damit du nicht noch nachher an irgendwelche Infektionen leiden musst. So würde ein gesunder Organismus auf den Angriff reagieren.

Jetzt übertragen wir diese Situation auf das Verhältnis zwischen Volk und Regierung. Vielleicht gab es mal Zeiten, in denen Volk und Regierung in Symbiose zusammenlebten. Doch mit der Zeit wurde die Regierung immer gieriger und hat sich durch die falsche Besetzung rückwärts entwickelt.

Das Volk wurde durch jahrelange Manipulation und Lügen zu einem kranken und verblendetem Tier. Ein krankes Tier, welches in seinem Verstand vernebelt ist, wird nicht wirksam reagieren können, wenn es von Blutsaugern befallen wird. Vielleicht bekommt es vom Parasiten vorgegaukelt, dass es ohne ihn nicht überleben kann und auf seinen Befall angewiesen ist. Vielleicht würden sie dem Tier unterschwellig einreden, dass sie mächtiger sind, als ihr Wirt, damit der Wirt sich seinem Parasiten unterwirft und so freiwillig zu seiner Nahrungsquelle wird.

In etwa so lässt sich das mit dem blinden Gehorsam der Bevölkerung erklären. Das Volk ist wie ein krankes, vernebeltes Tier, welches davon überzeugt ist, dass es ohne seinen Parasiten (der Regierung) nicht überleben kann. Dabei ist es in Wirklichkeit genau andersherum. Die Regierenden, die Reichen und Mächtigen können nicht ohne ihren Wirt. Deshalb werden sie alles daran setzen, um den Wirt davon zu überzeugen, dass er ohne sie nicht existieren kann. Dies tut er auf vielerlei schädlicher Arten.


Sind die Corona-Impfungen und der digitale Impfpass das Malzeichen des Tieres?

🠒 Jetzt lesen


Toxische Politik, Toxische Medien und toxische Maßnahmen

Wer aufmerksam die Politik und die Wirtschaft verfolgt, wird sicherlich festgestellt haben, dass dort schon seit Jahren einiges aus dem Ruder geraten ist. Dabei werden so dümmlich vermeidbare Fehler gemacht, dass man schon daran zweifeln könnte, ob es sich hier tatsächlich noch um Fehler oder nicht schon um bloßen Vorsatz handelt. Deutschland wird gerade gegen die Wand gefahren und das passiert nicht gerade zufällig. Es ist alles so gewollt und das Fatale daran ist, dass die meisten Bürger so sehr indoktriniert und verblendet sind, dass sie all den Schwachsinn auch noch gut finden. Das Land wird schon seit Jahren (spätestens seit Merkel) unter einem massiven Missmanagement geführt, dessen Folgen wir jetzt immer härter zu spüren bekommen. Zuerst kam das Hartz-4-System, was am Ende nicht die Armut bekämpft, sondern sie stattdessen eher zementiert hat, mit dem Unterschied, dass viele ehemalig Arbeitslose dauerhaft einer Arbeit nachgehen mussten, die meist mit prekären Arbeitsverhältnissen, schlechten Gehältern und keine Aufstiegsperspektiven verbunden war.

Das liegt daran, weil dieses Konstrukt aus Sozialsystem und Leiharbeit, wahrscheinlich nie darauf ausgelegt war, dass der Arbeitslose in eine aussichtsreiche Arbeit kommt. Vielmehr war es darauf ausgelegt, dass Unternehmen jederzeit billige Arbeitskräfte zur Verfügung haben und so ihren Profit maximieren oder in anderen Worten „wettbewerbsfähig“ bleiben können. Regelsätze werden bis heute sehr kleinlich berechnet und es entstand über die Jahre eine immer größeres Bürokratie-Monster, welches unnötigerweise Unmengen an Steuergelder verschlungen hat, ohne den Arbeitslosen wirklich einen echten Nutzen gebracht zu haben. Am meisten davon profitierten lediglich die Altparteien (CDU, SPD, CSU), sowie zahlreiche Unternehmer, die Lust auf billige Arbeitskräfte hatten. Kein Wunder, dass in der Vergangenheit mehrfach sämtliche Reformen dieses menschenunwürdigen „Sozialsystems“ ausgerechnet von diesen Parteien immer wieder blockiert wurden. Damals war noch Schröder der Bundeskanzler, der dann voller Stolz posaunte, „wir haben den besten Niedriglohnsektor in Europa“.

Doch damit nicht genug. Wirtschaftskrisen (2007) folgten. Dann kam 2015 die Flüchtlingskrise, in der Merkel fast 1 Million syrische Flüchtlinge aufnahm, ohne den leisesten Schimmer, wie man das eigentlich bezahlen soll. Das Land hat bis heute damit zu kämpfen, angefangen bei dem mangelndem Wohnraum, bis hin zu dem überlasteten Sozialsystem, sowie das Lohndumping aufgrund zahlreicher niedrig qualifizierter Arbeitskräfte. Ebenso wurde auf diese Weise die deutsche Kultur Stück für Stück abgebaut. Bis heute gibt es diesbezüglich kaum Besserung. Der Grenzschutz hierzulande wurde in den letzten Jahren weiter abgebaut, was die illegale Einwanderung von kriminellen Migranten erleichterte. Anschließend wundert man sich, warum die Kriminalität in deutschen Großstädten ansteigt. Sämtliche Versuche diese Leute zu integrieren (wenn das überhaupt je wirklich versucht wurde), sind gescheitert. Mittlerweile kann man in einigen deutschen Innenstädten unterwegs sein und glaubt, man wäre auf einem orientalischen Basar. Dennoch wird Merkel in den Leitmedien als die heilige Mutter Teresa gefeiert, die die Flüchtlinge alle aufgenommen hat, dabei wurde allerdings schön verschwiegen, dass sie dank der Waffenexporte überhaupt für die Flüchtlingsströme mitverantwortlich war. Ich würde noch einen Schritt weiter gehen und ihr unterstellen, dass das alles von ihr absichtlich so gewollt war. Nach allem, was sie getan hat, bin ich der festen Überzeugung, dass sie, samt ihrer Gehilfen, in Wahrheit Deutschland hasst.

Trotzdem schwärmen sie aus ihren Elfenbeintürmen, dass wir „im besten Deutschland aller Zeiten“ leben und wer etwas anderes sagt, ist einfach ein rechter Schwurbler. Mittlerweile wird alles, was dem Wahnsinn der Regierung nicht entspricht als rechtsradikal betitelt. Das ist eine leichte Art mit Problemen umzugehen, wenn man selbst keine besseren Argumente hat. Doch das hält mich trotzdem nicht davon ab, die offensichtlichen Missstände in diesem Land zu benennen: Die Kriminalität ist angestiegen. Die Kinderarmut ist angestiegen. Auch die Altersarmut ist angestiegen, ebenso wie das Renteneintrittsalter. Die Jugendarbeitslosigkeit hat zugenommen und selbst Studenten mit den besten Noten haben es mittlerweile bei der Jobsuche zunehmend schwerer. Die zunehmende Automatisierung, sowie die Deindustrialisierung Deutschlands „weil es billiger ist“, macht es den jungen Generationen auch nicht leichter, sich je einen vernünftigen Lebensstandard zu leisten. An allen wichtigen Stellen wird das Land kaputtgespart. Das konnte man jetzt mitten in der Corona-Pandemie bestens sehen, wo zahlreiche Intensivbetten samt Pflegepersonal nach und nach abgebaut wurden, anstatt ausgebaut. Anschließend beklagt man sich über „überfüllte Intensivstationen“, um danach noch unsinnigere Corona-Maßnahmen zu rechtfertigen. Milliarden an Steuergelder wurden veruntreut, indem sie für wenig wirksame, potenziell gefährliche Impfstoffe verschwendet wurden, anstatt, dass man es in Pflegepersonal investiert.

Obwohl von Anfang an klar war, dass das Corona-Virus für nur 5 % der Gesamtbevölkerung wirklich gefährlich war, nämlich meist älteren Menschen mit Vorerkrankungen, hat man einfach monatelang die gesamte Bevölkerung in Lockdowns gesteckt und sie mit sinnlosen Zwangsmaßnahmen drangsaliert. Zahlreiche Betriebe gingen wegen der Lockdowns pleite und mussten schließen. Abgesehen von den psychischen Schäden, verloren viele unnötigerweise ihren Arbeitsplatz oder gingen in meist schlecht bezahlte Kurzarbeit. Doch wehe, man wagte es, etwas dagegen zu sagen, dann galt man sofort als egoistischer Verschwörungsideologe. Jetzt, wo sich herausgestellt hat, dass die Corona-Impfstoffe nicht das gebracht haben, was ursprünglich versprochen wurde, wollen sie statt Einsicht zu zeigen, den Wahnsinn lieber weitertreiben, indem sie eine allgemeine Impfpflicht einführen. Jeder, der das kritisch betrachtet und berechtigte Sorge über die möglichen Folgeschäden dieser neuartigen Genpräparate hat, wird in den parasitären, zwangsfinanzierten Staatsmedien über Hetzkampagnen als „Impfverweigerer“, „Egoist“ und „Verschwörungextremist“ betitelt. Auch das wird von der Masse freudig geschluckt. Es ist ein Elend, welches man in Worten nicht beschreiben kann.

Auch sonst sieht es hierzulande ziemlich mies aus, selbst wenn man das auf den ersten Blick nicht erkennt. Die Energiepreise steigen immer weiter an und dank der sogenannten CO₂-Steuer steigen auch die Kosten für den Grundbedarf. Das geht so weit, dass sich in Deutschland Millionen von Menschen im Winter noch nicht einmal das Heizen leisten können. Gleichzeitig steigt die Inflation stetig an und Erspartes ist nichts mehr wert. Die Löhne werden überall gedrückt, wo es nur geht. Die Arbeitsverträge werden immer kürzer, prekärer und unsicherer, während Gewerkschaften für ihren eigenen Vorteil die Belegschaft hintergehen.

Ständig ist vom sogenannten Fachkräftemangel die Rede, damit sie ein Scheinargument haben, um mehr billige Arbeitskräfte aus dem Ausland reinzuholen. Glaube es oder nicht, aber Deutschland wird gerade abgeschafft und voller Eifer laufen die Schafe wieder mal mit. Das ist nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt noch viele weitere Fälle, die das Verzagen (oder gewollte Zerstörung!?) dieser Regierung belegen.

Anstatt gegen diese Probleme ernsthaft vorzugehen, schwärmt man von linksgrünen Utopien, wie die Null-CO2-Energiepolitik und das bedingungslose Grundeinkommen, wessen Auszahlung sicherlich vom Impfstatus abhängig sein wird. Viele Leute wurden über Jahre eingelullt, verblendet und manipuliert. Gerade die jungen Leute, die am meisten Grund dazu hätten, um dagegen vorzugehen, sind so sehr in diese Lüge indoktriniert, dass man von ihnen am wenigsten Widerstand erwarten kann. Eigentlich hat die Jugend in diesen schweren Zeiten kläglich verzagt; viele junge Leute wurden stattdessen zu den neuen Schergen des Systems, die noch fanatischer und akribischer die „neuen Werte“ durchsetzen, als die Vorgängergenerationen. Sie leben jetzt in ihrer persönlichen Traumblase, während im Hintergrund der Wald niederbrennt. Und was macht der große Rest der Gesellschaft? Sie blasen weiter ihre Egos auf und streiten sich wegen Belanglosigkeiten, während die Eliten das ganze Land volle Fahrt in Richtung Regenbogen befördern. Eifrig laufen die Schafe mit, denn wahrscheinlich glauben sie, dass am Ende des Regenbogens ein Topf voll Gold liegt, womit sie ihre überteuerten Strom- und Heizkosten bezahlen können…

Heilung kommt, wenn ihr die Blutsauger loswerdet

Wenn du glaubst, dass die Regierung zu mächtig wäre und du nichts dagegen unternehmen kannst, dann ist ein Trugschluss. Das ist eine Illusion, die von denen bewusst geschürt wurde, damit du dich ihnen unterwirfst und ihr Knecht wirst. Die sogenannten „Eliten“ stellen sich immer mächtiger dar als sie wirklich sind. Viele sind darauf hereingefallen. Du fragst dich, wie diese Leute so weit gekommen sind? Hauptsächlich durch Lug und Betrug und durch den blinden Gehorsam ihrer verblendeten Untertanen. Das ist keine echte Macht, sondern nur die Illusion von Macht. Es kann nichts mit echter Macht zu tun haben, wenn man andere Leute belügen und sie gegen ihren Willen zu etwas zwingen und erpressen muss. Die Wahrheit ist, dass die echte Macht vom Volk ausgeht, nicht von der Regierung und schon gar nicht von einigen wenigen Superreichen – egal wie viel Geld sie besitzen. Nur weil man viel Geld besitzt, bedeutet das alleine noch lange nicht, dass man viel Macht hat. Was würden all die Reichen tun, wenn es plötzlich niemanden mehr geben würde, der für ihr Geld arbeitet? Der einzige Grund, warum die Eliten so viel Einfluss haben, ist, weil sie so viele gehorsame Untertanen haben, die sie mit ihrem Geld und ihren erpresserischen Methoden kontrollieren können. Zudem nutzen sie sehr viel Angstmache, um die Kontrolle zu bewahren. Darauf bauen sie. Ohne die Angst ihrer Untertanen wären sie schon lange besiegt. Ohne euch als ihre Sklaven, wären sie nichts, als ein unwichtiges Staubkorn im großen weiten Universum.

Wenn man sich ansieht, was sie in den letzten Jahren alles angerichtet haben, wie viel Leid und Elend sie über die Menschheit gebracht haben, dann wird es jetzt allerhöchste Zeit aufzuwachen und endlich zu handeln. Es grenzt an Wahnsinn und Masochismus, wenn das Volk diese Schmarotzer weiterhin füttert. Der einzige Grund warum die noch da sind, seit ihr. Ihr bezahlt überhöhte Steuern und werdet wie Weihnachtsgänse ausgenommen, damit die es sich auf eure Kosten gutgehen lassen können, während ihr nur die Krümmel bekommt. Deutschland gehört in Europa zu den Ländern mit den höchsten Steuersätzen. Da fragt man sich ernsthaft wohin all das Geld fließt? Sicher nicht zu den mittlerweile über 700.000 Obdachlosen in diesem Land. Ich meine, ihr bezahlt so viele Steuergelder und müsst so viele Stunden eures Lebens arbeiten, nur damit diese Lachnummern aus der Regierung euch das Leben noch schwerer machen, als es schon davor war. Wie blöd muss man eigentlich sein, um das zu dulden? Ohne euer Zutun wären sie nie so weit gekommen. Warum füttert ihr dann eure eigenen Peiniger? Warum arbeitet ihr für euer eigenes Verderben? Lasst sie doch endlich fallen! Im Ernst, was habt ihr zu verlieren? Merkt ihr denn nicht, dass ihr mit dieser kriminellen Regierung nach und nach in eurer eigenes Grab befördert werdet?

Was muss noch alles passieren, bis ihr es endlich alle kapiert? Wie viele Opfer müssen noch gebracht werden, damit ihr endlich aufwacht und handelt?

Dieses System ist durch und durch verdorben. Es gibt hier nichts mehr, was einen vernünftigen Menschen noch hält. Das merkt man spätestens dann, wenn man sieht, dass die Grundgesetze hierzulande plötzlich nichts mehr wert sind. Trotzdem laufen so viele Schafe voller Eifer einfach mit, nichtsahnend, dass sie auf die Schlachtbank geführt werden. Ich denke, der Grund dieses ungebrochenen Gehorsams hängt einerseits mit der Erziehung zusammen. Die meisten Bürger wurden von Beginn an zu gehorsamen Sklaven erzogen.

Andererseits liegt es an dem starken Bedürfnis nach Sicherheit. Viele Leute suchen in diesem maroden System unglücklicherweise ihren Halt. Sie sind ernsthaft der Überzeugung, dass wenn sie gehorsam diesem Wahnsinn Folge leisten und einfach alles tun, was von ihnen verlangt wird, dadurch eine Sicherheit bekommen. Viele von ihnen glauben, dass dadurch für sie alles wieder gut wird. Doch sie könnten falscher nicht liegen. Viele, viele Schafe wiegen sich aktuell in dieser Illusion von Sicherheit und nur die wenigsten von ihnen realisieren, dass sie betrogen werden. Wer seine Freiheit für die Illusion von Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides. Das ist in der aktuellen Situation offensichtlicher denn je. Leute, die sich doppelt impfen ließen, bekommen nicht den Schutz und die Freiheit, die ihnen versprochen wurde. Stattdessen schreit man jetzt nach einer allgemeinen Impfpflicht, bei der alle 6 Monate die Leute zu ihrer „Booster-Impfung“ laufen müssen, wenn sie keine teuren Strafgelder zahlen wollen. Zahlreiche Leute werden trotzdem schwer krank, obwohl sie doppelt und dreifach geimpft sind.

Viele junge Erwachsene und Kinder, die topfit und gesund waren, sind an diese Spritzen gestorben. In den Leitmedien hört man fast nichts davon. Trotzdem wollen die kriminellen Politschergen alle zwangsimpfen und ihren geisteskranken Willen, entgegen aller Vernunft durchsetzen. Wer mir da immer noch erzählen will, es ginge hier um „Gesundheitsschutz“ oder „Solidarität“, der hat den Verstand verloren. Egal wie oft die Leute noch darauf hereinfallen mögen, dieses Spiel wird nicht ewig so weitergehen können. Das Lügengebäude bricht jetzt schon zusammen. Das Problem ist nur, dass viele sich immer noch daran festklammern in der falschen Hoffnung, sie würden schon das Richtige machen. Das ist ein großer Trugschluss. Der einzige Weg, wie die gesamte Gesellschaft da heile wieder herauskommt, ist, wenn wir dieses Kartenhaus inklusive aller falschen Hoffnungen einstürzen lassen und wenn wir diese Parasiten, namens Regierung ein für alle Mal loswerden, so wie man es auch mit lästigen Blutegel tun würde. Erst dann, kann die wahre Heilung einsetzen und kann danach etwas Neues, besseres entstehen. Damit meine ich aber nicht die NWO von Klaus Schwab und seinen Kumpels. Ich meine eine neue bessere Welt, welche wahrlich dem Allgemeinwohl dient. Also worauf wartet ihr noch? Macht doch einfach euer Ding:

Videoveröffentlichung mit freundlicher Erlaubnis von JEB2410
author-avatar

Über Viktor Mindt

Arbeitet hauptberuflich als Grafikdesigner, Autor und ist zudem überzeugter Freiheitskämpfer, der die derzeitigen Missstände unserer Gesellschaft kritisch anspricht. Er ist ein spirituell orientierter „Schüler des Lebens“ und erkundet die spirituellen Geheimnisse des Universums. Sein Wissen, seine Erkenntnisse teilt er mit Interessierten auf diesem Blog.

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.